Geschichte des Vereins

Der Gettorfer SC gründete sich am 05. Oktober 1948 als reiner Fußballverein. 1958 kamen die Sportschützensparte, 1972 die Badmintonsparte und 1996 die Skatsparte hinzu. Diese vier Sportarten bietet der Verein zur Zeit an. Im Laufe der Vereinsgeschichte gab es noch eine Bogenschützen- und eine Schachsparte. Beide Sparten existieren nicht mehr.

Dem Verein gehören derzeit ca 680 Mitglieder an. Rund 370 Vereinsmitglieder spielen Fußball in allen Altersklassen, darunter auch Frauen- und Mädchenfußball, 75 Mitglieder treiben sehr erfolgreich ihren Sport in der Badmintonsparte, 30 Mitglieder üben den Schießsport aus und 10 Mitglieder spielen aktiv Skat. Etliche Mitglieder fördern den Verein durch ihre passive Mitgliedschaft.

Ein Schwerpunkt des Gettorfer SC liegt traditionell in der vereinseigenen Jugendarbeit. Insbesondere für die Fußball- und Badmintonsparte hat der Verein für Gettorf und die umliegenden Gemeinden im Dänischen Wohld eine besondere Bedeutung, die durch die große Anzahl sportlich aktiver Jugendlicher deutlich wird. Gut ein Drittel der Vereinsmitglieder ist jünger als 18 Jahre.

60 Vereinsmitglieder bringen sich ehrenamtlich ein und sorgen somit für eine adäquate Betreung unserer kleinen und großen Sportler oder gewährleisten, dass der Verein seinen vielfältigen Verpflichtungen und Aufgaben neben den sportlichen Aktivitäten gerecht werden kann.

 

Durch seine mannigfaltigen sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen prägt der Gettorfer SC das Leben in der Gemeinde Gettorf bedeutend mit.